Lic Kaspersky Sec. for Virtualization for Desktop 1Y Rnl (10-14)


Kaspersky Lab Security f/Virtualization, 10-14u, 1Y, Base RNW. Software-Typ: Erneuerung, Lizenztyp: Base license, Anzahl Benutzerlizenzen: 10 - 14. Min. benötigter RAM: 1024 MB, Min. benötigte Prozessorgeschwindigkeit: 2000 MHz, Mindestsystemvoraussetzungen: VMwareVMware vSphere/ESXi Hypervisor VMware vShield Manager VMware vShield Endpoint. Kompatible Betriebssysteme: Windows Server 2003 Standard SP2 (x32/x64) Windows Server 2003 R2 Standard SP2 (x32/x64). Unterstützte Sprachen: DUT, ENG, Plattform: Win


Artikel
400730
Herstellernummer
KL4151XAKFR
Hersteller

>100 Stück sofort lieferbar


 


Security for Virtualization,10-14 Benutzer, 1 Jahr, Base RNW

Zusammenfassung (kurz)
Kaspersky Lab Security f/Virtualization, 10-14u, 1Y, Base RNW, Erneuerung, Base license, 10 - 14, VMwareVMware vSphere/ESXi Hypervisor VMware vShield Manager VMware vShield Endpoint, DUT, ENG, Win

Zusammenfassung (lang)
Kaspersky Lab Security f/Virtualization, 10-14u, 1Y, Base RNW. Software-Typ: Erneuerung, Lizenztyp: Base license, Anzahl Benutzerlizenzen: 10 - 14. Min. benötigter RAM: 1024 MB, Min. benötigte Prozessorgeschwindigkeit: 2000 MHz, Mindestsystemvoraussetzungen: VMwareVMware vSphere/ESXi Hypervisor VMware vShield Manager VMware vShield Endpoint. Kompatible Betriebssysteme: Windows Server 2003 Standard SP2 (x32/x64) Windows Server 2003 R2 Standard SP2 (x32/x64). Unterstützte Sprachen: DUT, ENG, Plattform: Win

Bedrohungslage
Fast alle Bedrohungen, die physische Systeme befallen können, sind auch für virtuelle Maschinen gefährlich. Mehr noch: Die Risiken für virtualisierte Umgebungen sind sogar größer. Obwohl die Agilität und Effizienz von IT-Umgebungen durch Virtualisierung gesteigert werden kann, bringt sie natürlich zusätzliche technologische Komplexität ins Spiel. Den Überblick über jede dieser technologischen Ebenen und ihr Zusammenspiel zu behalten, kann problematisch werden. Viele virtualiserte Umgebungen bieten deshalb zusätzliche „Angriffsflächen“, die von Cyberkriminellen für Attacken genutzt werden können.

Virtuelle Maschinen benötigen Sicherheitstechnologien speziell für virtuelle Maschinen
Je mehr Bereiche innerhalb der IT-Systeme virtualisiert werden, desto komplexer wird die virtualisierte Umgebung insgesamt. Typischerweise besteht eine virtualisierte Unternehmensumgebung aus einer Vielzahl unterschiedlicher Technologien, für die eine Reihe unterschiedlicher Hypervisoren eingesetzt werden. Wie bereits erwähnt, muss diese unterschiedlich aufgebaute Infrastruktur ebenfalls vor Datenlecks und Cyberattacken geschützt werden – Standardsicherheitstechnologien sind jedoch nicht gut für virtuelle Umgebungen geeignet.

Unsere Lösung
Kaspersky Security for Virtualization bietet eine einzelne Lösung zum Schutz von virtualisierten Servern und VDI. Da alle gängigen Plattformen unterstützt werden – inklusive VMware vSphere, Citrix XenServer, Microsoft Hyper-V und KVM –, ist Kaspersky Security for Virtualization ideal für heterogene Umgebungen geeignet. Die Lösung bietet zwei verschiedene Ansätze zur spezialisierten Virtualisierungssicherheit, die Sie gleichzeitig in unterschiedlichen Bereichen Ihrer Infrastruktur einsetzen können.

Auswahl unterschiedlicher Sicherheitstechnologien für die Virtualisierung
Wenn Sie Ihre VMware-Umgebung durch Kaspersky Security for Virtualization | Agentless schützen, brauchen Sie nur eine Instanz der Sicherheitssoftware auf dem virtualisierten Host zu installieren, um alle virtuellen Maschinen auf diesem Host zu schützen. Für KVM, Microsoft Hyper-V und Citrix XenServer bietet Kaspersky Security for Virtualization | Light Agent Schutz durch nur eine Virtual Appliance auf jedem der virtualisierten Hosts sowie einen Light Agent auf jeder virtuellen Maschine. Da unsere Light-Agent-Lösung auch mit VMware kompatibel ist, können Sie wählen, welche Lösung am besten für die unterschiedlichen Bereiche Ihrer VMware-Umgebung geeignet ist:
- „Agentless“ für Ihre weniger wichtigen virtuellen Server
- „Light Agent“ für soliden Schutz der virtuellen Desktop-Infrastruktur und geschäftskritischen Server

Zeitsparende zentrale Verwaltung
Kaspersky Security for Virtualization enthält das Kaspersky Security Center, ein Programm für die zeitsparende Verwaltung aller Sicherheitsaufgaben. Das Kaspersky Security Center beinhaltet eine einheitliche Verwaltungskonsole, die Ihnen die zentrale Kontrolle über die Sicherheit auf allen Ihren virtuellen Maschinen gibt. Wenn Sie noch weitere Sicherheitstechnologien von Kaspersky Lab einsetzen, ermöglicht Ihnen die Konsole ein zentrales Sicherheitsmanagement für alle geschützten Endpoints & Server, inklusive Desktops, Laptops, mobiler Endgeräte & virtueller Maschinen.

Lizenz

Software-Typ Erneuerung
Lizenztyp Base license
Anzahl Benutzerlizenzen 10 - 14
Zeitraum 1 Jahr(e)

Systemanforderung

Min. benötigter RAM 1024 MB
Min. benötigte Prozessorgeschwindigkeit 2000 MHz
Unterstützte Windows-Betriebssysteme
Unterstützt Mac-Betriebssysteme
Mindestsystemvoraussetzungen VMwareVMware vSphere/ESXi Hypervisor
VMware vShield Manager
VMware vShield Endpoint

Funktionen

Unterstützte Sprachen DUT, ENG
Plattform Win
64-Bit Computing

KOSATEC Computer Kurzportrait
Die KOSATEC Computer GmbH ist seit 1993 IT-Distributor mit Hauptsitz in Braunschweig und Vertriebsbüros in Köln, Aachen, Linden, Kassel und Passau. Unser Kerngeschäft ist der Großhandel mit PCs, Notebooks, Hardware, Software, EDV-Produkten und Computerkomponenten aller Art. Derzeit beschäftigt das Unternehmen 120 Mitarbeiter und erzielt einen Jahresumsatz von 120 Mio. Euro. Mehr Infos

Copyright © 2016 KOSATEC Computer GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen, Gewerbetreibende, Behörden und Freiberufler. Alle Preise sind Händlereinkaufspreise in Euro zzgl. MwSt und Versand ab Lager Braunschweig. Lieferungen und Leistungen erfolgen ausschließlich zu unseren allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen. Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten. Alle Produkte solange der Vorrat reicht.